Berufsfachschule vorschlagen Informationen zu den Schularten Ausbildungslinks Fragen und Antworten Kontakt Impressum

Start Infos Allgemeines zum Begriff "Berufsbildende Schule"




Allgemeines zum Begriff "Berufsbildende Schule"


           Dieser Sammelbergriff beinhaltet die Berufsschulen und die Berufsfachschulen. In den Bundesländern und auch von stattlicher Seite werden die berufsbildenden Schulen weiterentwickelt. Vom Grunde her bleibt der Grundgedanke der berufsbildenden Schulen erhalten. Aus den Entwicklungen ging das Berufskolleg und auch das Hochschulreife Abitur hervor. Zu den berufsbildenden Schulen hingegen zählen weder die Berufsakademien, die Fachschulen oder die Fachakademien. Hochschulen und Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien sind ebenfalls anders zu deklarieren.
Zu den berufsbildenden Schulen gehören auch die staatlich und privat anerkannten Ergänzungsschulen, deren erfolgreiche Absolvierung mit einem beruflichen Abschluss endet. Teilweise sind die Schulen als Privatschulen unter völlig anderen Bezeichnungen auf. Das liegt darin begründet, dass von den Schulen nur einzelne Berufe ausgebildet werden.
Der Oberbegriff der stattlichen Schulen ist die berufsbildende Schule. Unter dieser Bezeichnung sind unter anderem die folgenden berufsbildenden Schulen zusammengefasst:

Berufsschule
Berufsoberschule
Berufsfachschule
Berufsaufbauschule
Fachoberschule
Berufliches Gymnasium

Die Privatschulen bieten die Bildungsmöglichkeit sowohl im allgemeinbildenden als auch im berufsbildenden Bereich. Der allgemeinbildende Bereich umfasst beispielsweise Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien oder Sonderschulen. Beim berufsbildenden Sektor handelt es um die bereits oben aufgeführten Beispiele und auch Fachakademien in freier Trägerschaft. Sprachschulen, Weiterbildungs-Institute oder Nachhilfeeinrichtungen als freie Unterrichtseinrichtungen erfüllen nicht den gesetzlich festgelegten Schulbegriff. Bei den Privatschulen erfolgt die Unterteilung in Ersatz- und Ergänzungsschulen.
Das österreichische Schulsystem nimmt zwei grobe Unterteilungen vor. Es handelt sich zum einen um die berufsbildenden mittleren Schulen, kurz MBA genannt und den berufsbildenden höheren Schulen mit der Bezeichnung BHS. Die MBA endet nach einer dreijährigen Schulzeit mit einem Berufsabschluss. Beim BHS geht eine 5-jährige Schulzeit einem Berufsabschluss und der Matura voraus.